“Bärenstark” gegen Rassismus

Eine Woche lang durfte das Team Unterfranken mit “kampagnenstark” in der 8. Klasse der Gustav-Walle-Schule in Würzburg zu Gast sein.
An den Vormittagen lernten die Schüler zum einen Grundbegriffe der Kampagnenplanung kennen. Über die Woche hinweg, sollten sie den Blick für Kampagnen in ihrem Alltag schärfen und den Aufbau verschiedener Kampagnen entschlüsseln. So konnten sie ein Gefühl dafür entwickeln, worauf es bei einer Kampagne ankommt und bereits Inspiration für eigene Projekte sammeln.
Zum anderen befassten wir uns gemeinsam mit Extremismus im Netz: Was ist Extremismus? Welche Formen gibt es? Was wollen Extremisten und wie kann ich extremistische Posts in meinem Feed erkennen?

In Kleingruppen erstellte Kampagnen-Ideen wurden gesammelt und so schnell ein gemeinsames Thema gefunden:
Die Gustav-Walle-Schule gegen Rassismus.
Dafür machten sich die Schüler einen Teil des Schulmottos “Bärenstark- wir machen mehr als Schule” zu eigen.
Unter dem Slogan “Bärenstark gegen Rassismus” entstanden verschiedene Unterkampagnen in Bild und Ton.

Der Schulslogan “Bärenstark” hat einen Platz in der Kampagne gefunden.

Teil der Kampagne sind Plakate, Memes für den Einsatz auf sozialen Netzwerken sowie zwei Audioprojekte, die auf Rassismus im Alltag aufmerksam machen.

Plakate

Memes

Audioprojekte

Die Schüler sammelten Statements zu Rassismus von Lehrern und Mitschülern.
Mitschüler wurden nach eigenen Erfahrungen mit Rassismus gefragt und ihre Geschichten anonym wiedergegeben.
Den Schülern war es besonders wichtig, über den kürzlich verübten Messerangriff in der Würzburger Innenstadt zu sprechen. Denn dieser wird dazu instrumentalisiert pauschal gegen Ausländer zu hetzen.