Eine eigene Kampagne für Vielfalt und gegen Extremismus starten. Das ermöglicht das Projekt kampagnenstark.

In Workshops lernen Jugendliche, wie extremistische Gruppierungen online versuchen, junge Menschen auf ihre Seite zu ziehen. Sie reflektieren ihr eigenes Handeln in Social-Media-Angeboten und entwickeln eigene Positionen aus denen Kampagnen entstehen. Damit beteiligen sich die Jugendlichen an unserer demokratischen Gesellschaft und regen zu einem Diskurs über Extremismus und Vielfalt an.

Workshops für Vielfalt und gegen Extremismus: online & offline

Extremistische Strömungen sind in den unterschiedlichsten Bereichen unseres Lebens zu finden. Sie haben viele Gesichter und sind oft schwer zu erkennen. Neben Rechts- und Linksextremismus ist auch religiöser Extremismus eine Gefahr für demokratische Werte und die Vielfalt in der Gesellschaft. Alle extremistischen Gruppierungen haben eines gemein: Sie agieren gegen Pluralismus, Meinungsfreiheit, Gleichberechtigung, Toleranz und Frieden. Um ihre Ideologien zu verbreiten, nehmen sie oft junge Menschen ins Visier, die im Zuge ihrer Identitätsfindung noch unsicher sind. Jugendliche sind in ihrem digitalen Alltag deshalb zunehmend mit extremistischen Inhalten, Falschinformationen, Hate Speech und Verschwörungstheorien konfrontiert. Hier setzt das Projekt kampagnenstark an.

Mit einer Kampagne Stellung beziehen

Eine Kampagne kann aufrütteln, informieren und Menschen ins Gespräch bringen. Im Projekt kampagnenstark entwickeln Jugendliche Strategien, um ihren Aussagen und Themen eine möglichst große Öffentlichkeit zu verschaffen. Ausgangspunkt sind dabei die Fragen: Wie wollen wir leben? Wie können wir gut miteinander leben? Jugendliche werden zu kreativen Kampagnenorganisator*innen. Sie gestalten zum Beispiel Diskussionsveranstaltungen, Ausstellungen und Plakate zu selbst erstellten Medienprodukten wie Video- und Audioclips sowie Social-Media-Aktionen.

Kontakt

JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis
Arnulfstraße 205
80634 München

089.68989-0
jff@jff.de
www.jff.de

Ansprechperson
Elke Michaelis
089.126653-20
elke.michaelis@jff.de

Workshops für Jugendliche und junge Erwachsene

Wer kann mitmachen?
Schulen und außerschulische Einrichtungen und Gruppen

Wie alt dürfen die Jugendlichen sein?
13 bis 22 Jahre

Wie lange dauern die Workshops?
3 bis 5 Tage
Die genaue Dauer und Zeiteinteilung wird individuell vereinbart.

Die Ergebnisse werden auf www.kampagnenstark.de dokumentiert, zum Download bereitgestellt oder über Social Media gestreut.

Die kampagnenstark-Workshops werden von Trainer*innen in ganz Bayern umgesetzt. Dabei handelt es sich um Fachkräfte aus Medienpädagogik und politischer Bildung, die sich regelmäßig vernetzen.

  • 089.126653-20