Hör auf wegzudenken !

Jeder von uns hat Vorurteile. Oft wirken diese Unterbewusst. Meist meinen wir es nicht böse und handeln auch nicht mit Absicht. Dabei ist uns nicht bewusst, dass wir andere Menschen mit Blicken, Äußerungen oder Handlungen verletzten. 

In den Sommerferien 2020 haben wir (Osa, Chiara, Vincent, Viktor, Hamudie, Kianoosh, Melina, Clarissa, Mämmäd und Enes uns im Medienzentrum Parabol in Nürnberg getroffen. 

Unsere Kampagne #denknichtweg soll darauf aufmerksam machen, dass jeder Vorurteile hat und dass wir uns deren bewusst werden müssen, um sie abzubauen. 

Hier klicken
Voriger
Nächster
Voriger
Nächster

 

Ausgangslage / Problemstellung:
– Jeder hat Vorurteile

Zielgruppe:
– Menschen, die von sich denken, sie hätten keine Vorurteile

Ziel:
– Konfrontation mit Vorurteilen und Bewusstmachung der eigenen Vorurteile 

Idee & Aktionen:
– Streetaktion: Leute werden auf der Straße angesprochen. Ihnen werden verschiedene Fotos von Dingen und Menschen gezeigt. In schneller Abfolge sollen sie ihre erste Assoziation nennen.
– Instagram Slides: Das erste Slide zeigt eine Person, das zweite räumt mit dem Vorurteil auf und das dritte Bild enthält den Slogan.

Slogan:
– “Hör auf wegzudenken! Fang an nachzudenken!”

Voriger
Nächster

Unter dem gleichen Motto und mit weiteren engagierten Leuten starteten Hamudie, Pirieetha, Kianoosh, Mämmäd, Enes, Serhad, Wilfried, Madeleine und Inci einige Tage später eine Kurzfilmproduktion gegen Rassismus & Vorurteile. Der Kurzfilm ist aktuell (20.September 2020) noch im Schnitt und wird demnächst (auch an dieser Stelle) veröffentlicht. 

Unter dem gleichen Motto und mit weiteren engagierten Leuten starteten Hamudie, Pirieetha, Kianoosh, Mämmäd, Enes, Serhad, Wilfried, Madlene  und Inci einige Tage später eine Kurzfilmproduktion gegen Rassismus & Vorurteile. Der Kurzfilm ist aktuell (20.September 2020) noch im Schnitt und wird demnächst (auch an dieser Stelle) veröffentlicht. 

  • 089.126653-20